Ein Buch, das Unternehmen die Leviten liest und Politiker aus dem Dornröschenschlaf holt

Gepostet am 7. Januar 2014 in Blog, Hintergrundgeschichten

Mein Buch erscheint im WILEY Verlag. Darauf bin ich stolz, und noch stolzer darauf, wie WILEY mein Buch ankündigt: „Fachkräftemangel auf der einen und hohe Arbeitslosenzahlen auf der anderen Seite – irgendetwas läuft gewaltig schief auf Deutschlands Arbeitsmarkt. Was, das zeigt Martin Gaedt in diesem Buch: Schonungslos bringt er die Arroganz der Unternehmen bei Bewerbungsverfahren ans Licht und spricht Klartext in Sachen Fachkräftemangel und BrainDrain.

Gaedt offenbart an Beispielen, wie Arbeitsagenturen auf Versagen programmiert sind und wie hilflos die Politik wirklich ist. Wenn die Konjunktur den Arbeitsmarkt belebt, mag das vielleicht oberflächlich beruhigen – doch das verhindert nicht, dass Regionen endgültig ausbluten und hochqualifizierte Arbeiter zu Firmen im Ausland abwandern. Mit seinem Buch nimmt Martin Gaedt das Grundproblem ins Visier: Arbeitsuchende und Arbeitgeber finden einfach nicht zusammen. Und Wirtschaft und Gesellschaft biegen auf die Verliererstraße. Ein Buch, das Unternehmen die Leviten liest und Politiker aus dem Dornröschenschlaf holt.“

WOW, das gefällt mir. „Ein Buch, das Unternehmen die Leviten liest und Politiker aus dem Dornröschenschlaf holt.“, sagt WILEY. Ich hoffe sehr, dass einige Unternehmer, Personalentscheider, Wirtschaftsförderer, Clustermanager und Politiker aufwachen. Es ist so einfach, etwas zu tun.  Aber viele wollen nur reden. „Machen wir mal ’ne Tagung…“ Wie schrieb mir kürzlich eine IHK: „Das Thema Fachkräftebedarf ist in unserer Prioritätenliste ganz weit oben angesiedelt. Wir haben in diesem Jahr auch mehrere Veranstaltungen dazu durchgeführt. Für die Planung 2014 sind ebenfalls weitere Veranstaltungen vorgesehen.“

Finde den Fehler,… Das bringt aber keine einzige Fachkraft.