6.000 Pflegekräfte OHNE Management – 440 Fragen zur IdeenWillkommensKultur im Ideenfrühling

Gepostet am 4. April 2016 in Blog, Meine Meinung

6.000 Pflegekräfte OHNE Management – 440 Fragen zur IdeenWillkommensKultur im Ideenfrühling

Trillionen von Knospen blühen auf. Neues bricht hervor und wächst kraftvoll. Farbexplosionen, Düfte, Schönheit und die Basis für eine reife Ernte. Keiner zählt die Knospen, die verblühen, ohne Früchte zu tragen. Keiner zählt die Früchte, die unreif herunterfallen. Die Ernte wiegt das alles auf.  Dabei ist es eine unendlich große Verschwendung. Scheinbar. Aus manchen Eicheln wachsen 1000-jährige Eichen. Doch die meisten Eicheln keimen gar nicht oder gehen schnell wieder ein.

So ist es auch mit Ideen. Es braucht hunderte Ideen, damit eine reift. Ohne krasse Flops gibt es keine Senkrechtstarter. Dazu brauchen Sie auch unsinnige Ideen. Spinnen Sie! Wie viel Verschwendung lassen Sie zu? 

Stellen Sie ab sofort 44 Fragen an roten Ampeln, im Stau und wenn der Zug zu spät kommt. So stoßen Sie Ihre Ideen-Maschine an. Sie überschreiten Grenzen und durchbrechen Ihren Trott. Ohne Fragen keine Veränderung. Nichts stört. Alles erstarrt. Aus abgefahrenen Fragen werden ungewöhnliche Ideen. 10 rote Ampeln, Staus, Schlangen an der Kasse,… und schon stellen Sie 440 Fragen. Pro Tag!

Ohne Fragen keine Ideen!

Im Leben geht`s um Emotionen. Freude. Lebensmut. Lachen. Begeisterung. Auch in der Berufswahl und Jobsuche? Könnten Jobsuche, Bewerbung und Recruiting so geil wie Lieblingsmusik sein? Meine GROSSE Bitte an Querdenker, Designer und Musiker: Befreit Recruiting aus der Sackgasse. Arbeit ist so ein bedeutender Teil des Lebens. Da wäre doch Job-Such-Lust angemessen – statt Frust. Warum ist Jobsuche und Berufswahl nicht so spannend, überraschend, kultig und unterhaltsam wie die legendären Drei ??? – Ach so, ich vergaß, das geht nicht!

emotions_jobsearch_too

Lachen Sie lauthals über ‚geht nicht‘. Alles ‚Normale‘ im Alltag waren verrückte Ideen, die verlacht wurden. Wecken Sie Ideen zum Leben. Es gibt so viel zu entdecken. ALLES war mal neu. „Eis gab es, Stiele gab es, und dann hatte einer plötzlich die Idee: Eis am Stiel.“ Das Neue war die Kombination zweier bekannter Elemente. Deshalb gibt es auch nie ein Ende neuer Ideen, denn alles kann mit allem neu kombiniert werden.

Martin_Gaedt_Lego_sitzen

Entscheidend ist der Aufbruch, der Absprung vom Alltagstrott. Das bedarf Zeit und Inspiration. Grenzen zu überschreiten braucht Mut. Und Zeit für Inspiration. Hören Sie mal neue Musik wie „Walk Off The Earth“ oder „Grimes“ oder „Howard Jones„. Machen Sie etwas, das Sie zuvor nicht getan haben. Der Weg ist nicht entscheidend. Ob Sie so oder so gehen, entscheidend ist der neue Weg, die neue, bisher ungestellte Frage, die neue, bisher nicht verknüpfte Kombination.

061024 Innovation (2) (2)

Übung macht die Meisterin und den Meister. Ideenfrühling ist der ERSTE SCHRITT! Wer täglich 440 Fragen stellt, ist auf dem Weg, Ideen-Fitness-Meisterin und Ideen-Fitness-Meister zu werden.

Überall ist Wandel. Alles ist in Bewegung. Alles geht anders. In den Niederlanden schafft Buurtzorg qualitativ hochwertige Pflege in Selbst-Organisation. Über 6.000 Pflegekräften OHNE Management. Nur 15 Menschen in der Verwaltung. Kranke sind schneller gesund. Bei 35 Prozent geringeren Kosten. In Deutschland zeigt der ‚Der Upstalsboom Weg‚ einen neuen Maßstab im Personalmanagement in Hotellerie und Gastronomie. Führung als Dienstleistung: „Wir haben alles geändert.“ Und in der Folge wurde der Gewinn verdoppelt und die Fluktuation stark reduziert. „Das geht nicht!“ Ich wurde schon der Phantasterei beschuldigt, wenn ich in Vorträgen zum Mythos Fachkräftemangel über solche Beispiele erzählt habe. „In der Gastronomie geht das nicht.“ ALLES geht anders!

Lachen Sie immer wieder über ‚das geht nicht‘. Laut und ansteckend. Alles ‚Normale‘ im Alltag waren zuerst verrückte Ideen. In Australien baut der Roboter Hadrian Einfamilienhäuser in 48 Stunden. Menschen brauchen dafür sechs Wochen. Ist das besser oder schlechter? Es ist vor allem ein weltbewegender Wandel. Wie gehen wir damit um? Das ist die entscheidende Frage. Besonders im Frühling. Viele Ideen sind eine Voraussetzung für eine reiche Ernte.

Wecken Sie Ihre Ideen zum Leben. Es gibt so viel zu entdecken. Herzliche Einladung zur IdeenWillkommensKultur.